Begrünung der EG-Zone

An diversen trostlosen Stellen wäre eine Begrünung der Erdgeschoßzone eine Idee. Man könnte Firmen wie Bellaflora, OBI etc. kontaktieren und um eine Erstausstattung von Balkonkisterln bitten: Blumentöpfe, Erde, Blumen, Gießkanne. Eine Beschriftung wie z.B. „Die Begrünung dieses Grätzels erfolgt mit freundlicher Unterstützung von OBI“ möglich als Anreiz für diese Firmen. Die Pflege übernehmen die jeweiligen Bewohner. Beispiele für tote Erdgeschoßzonen gibt es ja leider genügend in Wien und auch spezifisch in Währing.

Kommentieren

Kommentare

09.12.2017 / Agenda Währing

In Arbeit: die Agendagruppe 1000 Blätter me(e)hr beschäftigt sich u.a. mit Fassadenbegrünung und Begrünung des öffentlichen Raums. Bei Interesse am Mitmachen einfach zum nächsten Treffen (siehe Kalender) kommen!