Straßenbahnlininenführung in Währing

Aufgrund der Umbauarbeiten auf der Währinger Straße ersetzt ja dzt. (Sommer 2018) die Linie 40 die Linie 42. Wäre es nicht eine Möglichkeit, die Linie 40 auf Dauer so zu führen? Das untere Kreuzgassenviertel (zwischen Gürtel und Vinzenzgasse) wäre so ohne weiteres Umsteigen an Gersthof öffentlich angebunden (und umgekehrt). Mögliche Vorteile:

  • Bessere Anbindung an die S-Bahn
  • Einkaufsmöglichkeiten rund um Gersthof (auch der Markt bei der S-Bahn) wären attraktiver
  • das AKH wäre für BewohnerInnen in Gersthof ebenso leichter (ohne Umsteigen) erreichbar
  • vermutlich Kosteneinsparungen bei den Wiener Linien
  • das gesamte Kreuzgassenviertel hätte abends eine längere Anbindung an die Innere Stadt

Kommentieren

Kommentare

20.03.2019 / pkuehnberger

Diese Idee den 40er oben durchzuführen bis in die Herbeckstrasse und den 41er unten wie gehabt haben wir auch beim Ideenfest mehrmals gehört. Zusammen mit dem Wunsch, den 42A durch das Gersthofer Platzl zu führen …